Busreise | Holland | Kurzreisen

Amsterdam & die Tulpenblüte in Holland

4 Tage
ab € 459,-

Jedes Jahr blühen im Früjahr im Bollenstreek - der Blumenzwiebelregion im Hinterland der niederländischen Nordseeküste - Millionen von Tulpen, Narzissen und Hyazinthen in allen Farben. Große Felder roter und gelber Tulpen mischen sich mit dem Blau und Weiß der Hyazinthen - ein Farbenspiel, das nicht nur wunderschön aussieht, sondern auch herrlich duftet. Verbringen Sie Ostern an der Nordseeküte und erleben Sie die Blüenpracht im Keukenhof und die Grachtenmetropole Amsterdam bei einem ganztägigen Aufenthalt.

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Noordwijkerhout

Am Karfreitag reisen wir mit Ihnen an die niederländische Nordseeküste, am späten Nachmittag nehmen Sie im 4*-NH Hotel Noordwijk in Noordwijkerhout für 3 Nächte Quartier und können bei einem ausgedehnten Spaziergang nach Noordwijk an Zee, der auch zum Strand führen kann, frische Seeluft schnuppern. Zum Abendessen nehmen Sie Platz im Hotelrestaurant.

2.Tag: Ein Samstag in Amsterdam

Unser Hotel liegt nur rund 40 km vom Zentrum Amsterdams entfernt. Nach dem Frühstück bringt Sie unser Bus dorthin und Sie gewinnen bei einer Grachtenrundfahrt einen ersten Eindruck von der niederländischen Metropole. Der Rest des Tages steht bis voraussichtlich 20.00 Uhr in Amsterdam zur freien Verfügung. Die Grachtenstadt und Kunstmetropole Amsterdam ist bereits seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts eine Weltstadt. Aus einem ursprünglich kleinen Fischerdorf entwickelte sich - zunächst durch den blühenden Handel mit Heringen und Bier - eine Handelsmetropole von Weltformat. 1602 wurde die Verenigde Oostindische Compagnie (VOC) gegründet, die das Monopol auf den Seehandel mit Ostasien und Indien erhielt, 1621 kam die Westindische Compagnie hinzu, die mit Amerika und der Westküste Afrikas Handel trieb. In den folgenden 150 Jahren entwickelten sich die Niederlande zu einer der bedeutendsten See- und Handelsmächte Europas und Amsterdam wurde zu einer wichtigen und reichen Hafenstadt, deren Lager mit Gewürzen, Seide, Kaffee und Porzellan gefüllt waren. In dieser Epoche wurde Amsterdam um zwei große Stadtteile erweitert. Damals entstanden viele der 165 Grachten Amsterdams, als Sumpfland trocken gelegt wurde. Sie durchziehen die niederländische Metropole heute auf über 100 Kilometer in konzentrischen Halbkreisen. Rund 400 Jahre später wurden sie von der UNESCO als einzigartiges Städtebauprojekt zum Weltkulturerbe erklärt.
Auch die Kunst erlebte in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts eine große Blütezeit. Das Ende des 19. Jahrhunderts eröffnete Rijksmuseum ist das Nationalmuseum der Niederlande und erzählt die Geschichte des Landes vom Mittelalter bis heute. Weltberühmten Gemälde aus dem Goldenen Jahrhundert – wie die Nachtwache von Rembrandt van Rijn und die Milchmagd von Johannes Vermeer – sind im Rijksmuseum zu bewundern. Neben dem Rijksmuseum liegen auch das Stedelijk- und das Van Gogh-Museum mit ihren einzigartigen Kunstschätzen am Museumplein. Das Van Gogh-Museum beherbergt die größte Sammlung von Werken des großen niederländischen Malers. Wir lassen Ihnen bewußt Zeit für ein individuelles Abendessen, bevor die Rückfahrt ins Hotel startet.

3.Tag: Tulpen & mehr im Keukenhof - Ostermenü im Strandrestaurant

Der niederländische Botaniker Charles de L’Écluse brachte 1593 seine Tulpensammlung von Wien in die Niederlande, wo er als Professor für Botanik an der 1575 gegründeten Universität Leiden - im Zentrum des heutigen Bollenstreek - auch den Hortus Academicus einrichtet. Innerhalb von 400 Jahren sind aus den ursprünglichen Wildtulpen mehrere Tausend Züchtungen hervorgegangen. Alljährlich zum Frühlingsanfang öffnet der Keukenhof in Lisse, der nur rund 10 km von unserem Hotel entfernt liegt, seine Pforten und präsentiert auf 32 Hektar Park- und Gartenflächen 1600 verschiedene Varianten der wichtigsten Frühjahrsblüher. Hauptthema sind - wie könnte es anders sein - Tulpen, von denen jährlich 4,5 Millionen Zwiebeln in 100 Variationen von Hand in dieser einzigartigen Gartenanlage gepflanzt werden. Insgesamt kommen für die rund 30 Blumenshows jährlich ca. sieben Millionen Blumenzwiebeln in die Erde. 15 Kilometer Wege durchziehen das Areal, zu dem auch große überdachte Pavillons mit Shops, Wasserflächen und eine Windmühle gehören. Darüber hinaus ist der Keukenhof mit 150 Werken von 50 Künstlern auch der größte Skulpturenpark der Niederlande. Sie verbringen den Ostersonntag in diesem herrlichen Parks, der 2018 unter dem Thema „Romantik“ steht. Abends verwöhnt Sie die Küche des Restaurants Zeemeeuw, das am Strand von Noordwijk an Zee liegt, mit einem feinen 3-Gang-Menü.

4. Tag: Rückreise

Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt mit viel Freiraum für individuelle Interessen beginnt nach dem Frühstück am Ostermontag die Rückreise in die Ausgangsorte.

Leistungen:
  • Reise im modernen Reisebus
  • 3 x Übernachtung im 4*-NH Hotel Noordwijk in Noordwijkerhout
  • 3 x Frühstück vom Buffet
  • 1 x Abendessen am Anreisetag im Hotel
  • 3-Gang Menü de Luxe im Restaurant Zeemeeuw am Ostersonntag
  • ganztägiger Ausflug Amsterdam mit Grachtenrundfahrt am Samstag
  • Ausflug Keukenhof in Lisse mit Eintritt

 

Termine & Preise:
4-Tages-Reise
UnterkunftZimmerPreis p. P.
30.03.2018 - 02.04.2018
Doppelzimmer
1€ 459,-
Zubuchbare LeistungenPreis p. P.
Einzelzimmerzuschlag€ 105,-