Busreise | Frankreich | Saisoneröffnungs- & -abschlussreisen

Saisoneröffnungsreise: Frühling im Elsass

4 Tage
ab € 399,-

„Welch ein schöner Garten“, soll der Sonnenkönig Ludwig XIV. ausgerufen haben, als er vor mehr als 300 Jahren erstmals das Elsass erblickte. Bei unserer Saisoneröffnungsreise erleben Sie die Metropole Straßburg mit dem berühmten Münster, die pittoresken Fachwerkorte an der elsässischen Weinstraße, Colmar und Wissembourg. Ein Ausflug führt in die lothringische Mirabellenhochburg Rozelieures und die Jugendstilstadt Nancy. Freuen Sie sich auf gute K+che, feine Weine, Mirabellen-Leckereien und Flammkuchen.

Reiseverlauf:

1.Tag: Anreise nach Wissembourg - Straßburg - Mutzig

Die Anreise ins Elsass führt über Frankfurt und zunächst ins pittoreske Grenzstädtchen Wissembourg mit seiner imposanten Abteikirche und den zahlreichen hübschen Lokalen. Hier verbringen Sie die Mittagspause und reisen anschließend weiter nach Straßburg. Die am Rheinufer gelegene Metropole Straßburg ist die siebtgrößte Stadt Frankreichs und blickt auf eine 2000-jährige Geschichte zurück. Sie lernen die Stadt, die Sitz des Europäischen Parlaments und Hauptstadt der erst 2016 geschaffenen Region Grand Est ist, bei einer Stadtführung am Nachmittag kennen. Die historische Altstadt auf der Grand Ile, die vom Nebenfluss Ill und dem Canal du Faux-Rempart (Falschwallkanal) umflossen wird, wurde 1988 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Insbesondere im Gerberviertel und im Petit France drängen sich pittoreske Fachwerkhäuser des 16. und 17.Jh. mit weiträumigen Innenhöfen und hohen Spitzdächern. Ansonsten führen alle Wege in Straßburg zum Münster mit seiner prachtvolle Westfassade mit der 16-blättrigen Rosette über dem mittleren Portal. Der 142 m hohe Kirchturm -. durch ihn war das Straßburger Münster bis ins 19. Jahrhundert hinein das höchste Gebäude der Christenheit - ist ein Meisterstück der Gotik, die reich verzierte Schauseite spiegelt die Baukunst von der Frühromanik bis zur Spätgotik wider.
Am späten Nachmittag reisen Sie weiter nach Mutzig im Norden der Elsässischen Weinstraße und beziehen Ihre Zimmer im 3*Hotel L’Ours de Mutzig und nehmen anschließend Platz zum Abendessen.

2.Tag: Rundfahrt Elsässische Weinstraße mit Colmar und Weinprobe

Das Bild des Elsass ist von bunten Fachwerkhäusern und Störchen auf den Dächern geprägt. Meisterlich ist die Küche in dieser Region, feinste Gourmetküche kommt hier ebenso auf den Tisch wie deftige Kost. Ob kräftiger Munsterkäse, das berühmte Sauerkraut oder der Flammkuchen - das Elsass ist der siebte Himmel für Schlemmermäuler. Die Weinstraße ist eine der markantesten touristischen Routen des Landes und trägt seit 64 Jahren zur Berühmtheit der Elsässer Weine bei. Durch Täler und über Hügel schlängelt sie sich auf über 170 km durch das gesamte Weinbaugebiet  von Marlenheim im Norden nach Thann im Süden und durchzieht dabei 70 Weindörfer, die wegen ihrer blumengeschmückten Gassen mit prachtvollen Fachwerk- und Renaissancehäuser und den gemütlichen Weinstuben als schönste Dörfer des Elsass gelten. Sie erleben diese herrliche Landschaft heute bei einer Rundfahrt und besuchen neben einem Weingut auch Colmar. Die drittgrößte Stadt des Elsass wurde 823 erstmals urkundlich erwähnt, erhielt durch Friedrich II. die Stadtrechte und wurde bereits 1226 Reichsstadt. Am Nordrand der Altstadt liegt das ehemalige Dominikanerinnenkloster St. Johannis unter den Linden. Hier ist das Museum Unterlinden untergebracht, in dessen Kapelle der berühmte Isenheimer Altar von Matthias Grünewald ausgestellt ist. Ein Rundgang durch die Altstadt führt vom Museum Unterlinden durch die Rue de Tête am mit über 100 Köpfen geschmückten Maison des Têtes vorbei zur Dominikanerkirche. Colmars wichtigster Sakralbau ist die Cathédrale St. Martin mit wertvollen Glasfenstern. Nahe dem Martinsmünster befindet sich das wohl schönste Fachwerkhaus Colmars, das um 1537 erbaute Pfisterhaus, und nebenan das nicht minder sehenswerte Haus "Zum Kragen". Den Abschluss der Stadterkundung bildet ein Spaziergang durch das Viertel Klein-Venedig. Nach der Rückkehr ins Hotel servieren Ihre Gastgeber zum Abendessen Elsässische Flammkuchen in verschiedenen Varianten.

3.Tag: Mirabellenland  & prachtvolles Nancy

Nach dem Frühstück führt ein Ausflug zunächst zum "Haus der Mirabellen" in Rozelieures, denn die Mirabelle ist die "Königin Lothringens". Genießen Sie nach der Besichtigung mit Erläuterungen zur Verarbeitung der schmackhaften Frucht eine Reihe kleiner Köstlichkeiten. Am Nachmittag steht ein Besuch von Nancy, der einstigen Hauptstadt der lothringischen Herzöge und eines der wichtigsten europäischen Zentren des Jugendstils, auf dem Programm. Bestaunen Sie bei einem Stadtrundgang das architektonische Ensemble rund um den Place Stanislas aus dem 18. Jahrhundert. Die herausragenden Bauwerke der Altstadt wie der Herzogspalast erzählen von glanzvollen Zeiten und die schönen Bürgervillen strahlen ein bezauberndes Flair aus. Zum Abendessen kehren Sie in Ihr Hotel im Elsass zurück.

4.Tag: Heidelberg - Rückreise

Sie verlassen das Elsass nach dem frühstück und unterbrechen die Rückreise zur Mittagspause im romantischen Heidelberg am Neckar.

 

Leistungen:
  • Reise im modernen Reisebus
  • 3 x Übernachtung im 3*Hotel l‘Ours de Mutzig im Elsass
  • 3 x Frühstück vom Buffet
  • 2 x Abendessen im Hotel 
  • 1x Abendessen mit pikanten und süßen Flammkuchen
  • Stadtführung in Straßburg
  • Ganztägige Rundfahrt Elsässische Weinstraße mit Stadtführung in Colmar und Weinprobe
  • Ganztägiger Ausflug Rozelieures & Nancy inkl. Besichtigung einer Mirabellen-Destillerie mit Verkostungen & Mirabellentarte und Stadtführung Nancy
Termine & Preise:
4-Tages-Reise
UnterkunftZimmerPreis p. P.
19.04.2018 - 22.04.2018
Doppelzimmer
1€ 399,-
Zubuchbare LeistungenPreis p. P.
Einzelzimmerzuschlag€ 75,-