Angebot merken

Namibia

Gruppenflugreise mit Nancy und Bernd Frölich

Reisearten

Flugreisen
Rundreisen

Dauer & Termine

14 Tage ab 3.999,00 €

Bei dieser exklusiven Gruppenflugreise nach Namibia begleiten Sie Nancy und Bernd Frölich! Da die Gruppengröße auf maximale 22 Personen beschränkt ist, ist eine schnelle Anmeldung erbeten.

Ihr Reiseprogramm:

14.10.20, Mi: Abflug

Flughafentransfer im Reisebus nach Frankfurt. Check-In und Abflug.

15.10.20, Do: Ankunft in Windhoek

Nach Ankunft in Windhoek Empfang von Ihrem deutschsprechenden Fahrer-Guide. Vom Flugha-fen aus Stadtrundfahrt durch Namibias Hauptstadt, wo der Einfluss der deutschen Sprache und Kultur aufgrund der kolonialen Vergangenheit in vielen Bereichen sichtbar ist. Es gibt deutsche Res-taurants in Windhoek, deutsches Brot, Wurst, Bier und deutschen Karneval. Besuch der Alten Fes-te (Nationalmuseum mit umfangreichen Exponaten zur Kulturgeschichte Namibias und historischen Dokumenten) und des Tintenpalastes (Sitz der beiden Kammern des namibischen Parlaments, der National Assembly und des National Council) sowie des Katutura Townships. Fahrt zum Hotel und Rest des Tages zur freien Verfügung. ÜBERNACHTUNG IN WINDHOEK im Hotel Thule mit Panoramaaussicht über Windhoek.

16.10.20, Fr: Windhoek/Sossusvlei (ca. 300 km) FA

Während des Tages Fahrt via Rehoboth, einer ehemaligen Missionsstation, und Büllsport in die Nähe des Sossusvlei. Nachmittags Gelegenheit zur Teilnahme an einer Landschaftsfahrt (fakultativ). Abendessen in der Lodge. ÜBERNACHTUNG i.d.N. des SOSSUSVLEI

17.10.20, Sa: Sossusvlei/Sesriem FA

Frühmorgens Fahrt ins Sossusvlei. Die letzten Kilometer zum Vlei werden in einem Allradfahrzeug zurückgelegt. Das Sossusvlei im Namib Naukluft Park ist eine von mächtigen Sanddünen um-schlossene, salzverkrustete Lehmsenke. Im Jahre 2013 wurde das Gebiet zum UNESCO Welterbe erklärt. Die Dünen im Sossusvlei erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und mehr und gehören damit zu den höchsten der Welt. Den Rekord hält die 350 Meter hohe "Big Daddy" Düne, auch "Crazy Dune" genannt. Die "Big Mama" Düne nördlich davon bleibt wenige Meter darunter. Die Dü-nenkämme in diesem gigantischen Meer aus Sand verlaufen von einem Scheitelpunkt aus stern-förmig in verschiedene Richtungen, weshalb man auch von Sterndünen spricht. Außerdem Besuch des Sesriem Canyon. Der Fluss Tschaub hat hier vor Millionen von Jahren eine Schlucht geschaffen. Steil und fast senkrecht ragen die Felswände nach oben, zum Teil bis zu 30 Meter. Der Einschnitt ist nur wenige Meter breit. Rückkehr zur Lodge und Abendessen. ÜBERNACHTUNG i.d.N. des SOSSUSVLEI

18.10.20. So: Sossusvlei/Swakopmund (ca. 400 km) F

Während des Tages Fahrt via Solitaire und durch den Kuiseb Canyon in den Namib Naukluft Park. Besuch der Welwitschiafläche mit den "Welwitschia Mirabilis" – der wohl berühmtesten Pflanze in Namibia. Sie wird rund 1000 Jahre alt, in Einzelfällen auch älter. 1859 wurde das 'lebende Fossil' durch den österreichischen Botaniker Dr. Welwitsch erstmals entdeckt und darum nach ihm be-nannt. Die Welwitschia-Pflanze besitzt lediglich zwei Blätter, die jedoch im Laufe der Jahre vom Wind zerfranst werden. Die Wüstenpflanze gehört zu den Sukkulenten, kann also Wasser speichern. Das für ihr Wachstum nötige Wasser nimmt sie über die Luftfeuchtigkeit auf. Die Fahrt führt durch die bizarre, fast vegetationslose Mondlandschaft entlang des Swakop Rivers. Vor rund 450 Mio Jahren lagerten sich hier weiche Gesteinsschichten ab, in die sich der Fluss hineinfraß. Die Fahrt führt durch die bizarre, fast vegetationslose "Mondlandschaft" entlang des Swakop Riviers. Vor rund 450 Mio Jahren lagerten sich hier weiche Gesteinsschichten ab, in die sich der Fluss hin-einfraß. Später Ankunft im Küstenort Swakopmund, kurze orientierende Rundfahrt endend an Ih-rem Hotel. Wir empfehlen ein traditionelles Abendessen im Zentrum von Swakopmund. ÜBERNACHTUNG IN ZENTRALEM HOTEL IN SWAKOPMUND

19.10.20, Mo: Swakopmund F

Freier Tag in Swakopmund. Swakopmund ist heute ein beliebtes Seebad mit vielen touristischen Attraktionen. Das Klima ist besonders im Sommer angenehmer weil weniger heiß als inlands in Namibia. Morgens ist der Ort am Rande der Wüste häufig in Nebel gehüllt, was die Temperaturen niedriger hält. Wer im Meer baden möchte, wird allerdings enttäuscht, denn auch im Hochsommer bleiben die Wassertemperaturen unter 17 Grad, bedingt durch den kalten Benguela Meeresstrom. Meist gibt es zudem eine kräftige Brandung. Fakultativ Bootsausflug ab Walvis Bay (Robben, evtl. Delfine) inkl. Drinks und Snacks. Preis 800 Rand, nach aktuellem Stand ca. € 50,-.Wir empfehlen ein traditionelles Abendessen im Zentrum von Swakopmund. ÜBERNACHTUNG IN ZENTRALEM HOTEL IN SWAKOPMUND

20.10.20, Di: Swakopmund/Erongo Gebirge (ca. 195 km) FA

Morgens Fahrt ins Erongo Gebirge; nachmittags Besichtigungen der Felszeichnungen und Fels-gravuren auf einer Landschaftsfahrt zum Sonnenuntergang. Abendessen in der Lodge. ÜBERNACHTUNG IM ERONGO GEBIRGE in der Ai Aiba Lodge.

21.10.20, Mi: Erongo/Twyfelfontein (ca. 250 km) FA

Während des Tages Fahrt ins Damaraland und Besuch der Twyfelfontein Felsgravuren. Twyfel-fontein ist eine der umfangreichsten Fundstätten von Felsgravuren auf der Welt. Über 2500 Pet-roglyphen wurden gezählt, dicht konzentriert auf relativ engem Raum und in dieser Form einzigartig in Afrika. Die Gravuren befinden sich auf rund 200 glatten Felsplatten aus rötlichem Sandstein und stellen zumeist Tiere oder Tierfährten dar, wobei es sich sowohl um Wild als auch um Rinder, also um domestizierte Tiere, handelt. Außerdem Besuch des „Verbrannten Berges“ und Fahrt zu Ihrer Lodge. Abendessen. ÜBERNACHTUNG IM DAMARLAND

22.10.20, Do: Twyfelfontein/Etosha (ca. 320 km ohne Safaris) FA

Während des Tages Fahrt via Khorixas (unterwegs Besuch des Versteinerten Waldes) und Outjo zum Etosha Nationalpark. Nachmittags erste Wildbeobachtungen im Reisebus. Etosha umfasst eine Fläche von fast 23.000 qkm und wurde bereits 1907 von der Deutsch-Südwestafrikanischen Verwaltung zum Wildschutzgebiet erklärt. Im Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne, rund 5000 qkm groß, umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie Trockenwald im Nordosten. Abendessen in der Lodge.

ÜBERNACHTUNG BEIM ETOSHA NATIONALPARK (Südtor)

23.10.20, Fr: Etosha Nationalpark FA

Während des Tages ausführliche Wildbeobachtungen von Ihrem Reisebus aus im Etosha Natio-nalpark. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist im Park vertreten. Auf Grund einer vor einigen Jahren per Flugzeug durchgeführten Tierzählung gibt es rund 300 Löwen im Park, 4000 Gnus, 200 Nashörner, 3000 Giraffen und über 2500 Elefanten. 5500 Oryx-Antilopen wurden gezählt, neben vielen anderen Antiopen-Arten wie Kudu, Impala, Eland oder Kuhantilopen. Und von den zierlichen Springböcken gibt es fast 20.000 Exemplare. Oft sieht man sie in riesigen Herden von mehreren Hundert Tieren. Besonders stark vermehrt haben sich die Zebras (Burchell- oder Steppenzebra). Ihre Population wird auf über 30.000 Tiere geschätzt. Für afrikanische Büffel ist der Etosha Park dagegen zu trocken, und natürlich gibt es auch keine Flusspferde. Abendessen.

ÜBERNACHTUNG BEIM ETOSHA NATIONALPARK in der Mokuti Etosha Lodge (Osttor).

24.10.20, Sa: Etosha Nationalpark/Waterberg (ca. 310 km) FA

Während des Tages Fahrt via Tsumeb mit einem Besuch des Tsumeb Museums (umfangreiche Mineralien-Sammlung) zur Ombili Stiftung und Besuch. Auf dem Gelände einer ehemaligen Farm in Namibia versucht die Ombili-Stiftung den vom Aussterben bedrohten Khoi-San (Buschleuten) das Leben in unserer Welt zu ermöglichen. Weiterfahrt via Grootfontein zum Waterberg Plateau Park zu Ihrer Unterkunft. Abendessen.

ÜBERNACHTUNG BEIM WATERBERG PLATEAU PARK in der Waterberg Wilderness Lodge.

25.10.20, So: Waterberg FA

Tag zu freier Verügung und Gelegenheit zu Wanderungen in der Umgebung. Es bietet sich z.B. der ‚History Path‘ an, der auf einer Länge von 2,2 km mit bebilderten Info-Tafeln auf Englisch/Deutsch die Schlacht 1904 der Herero gegen die dt. Schutztruppe veranschaulicht. Alternativ könnte man eine 2-3 geführte Wanderung zum Plateau unternehmen (Rand 280,-, nach aktuellem Stand ca. € 18,- pro Person)oder auch Besuch des dt. Soldatenfriedhofs im Waterberg Camp (Eintritt für den Nationalpark inkl.) Das Waterberg Plateau, 70 Kilometer östlich von Otjiwarongo gelegen, erhebt sich rund 200 Meter aus der umgebenden sandigen Kalahari Ebene. Das 20 Kilometer breite und 50 Kilometer lange Tafelberg Massiv besteht aus porösem Sandstein. Niederschläge sickern durch das durchlässige Gestein und treffen unten auf eine wasserundurchlässige Tonschicht. Während es oben auf dem Plateau sehr trocken ist, gibt es am Fuße viel Oberflächenwasser und kräftige per-manente Quellen. Die Vegetation ist darum hier vergleichsweise üppig und grün und besonders artenreich. Unter anderem sieht man hier wilde Feigenbäume, Feuerlilien und Korallenbäume. Au-ßerdem gibt es eine reiche Fauna. Abendessen.

ÜBERNACHTUNG BEIM WATERBERG PLATEAU PARK

26.10.20, Mo: Waterberg/Windhoek/Abflug (ca. 335 km) F

Während des Tages Fahrt via Okahandja und Windhoek zum Hosea Kutako Flughafen und Abflug.

27.10.20, Di: Rückkunft

Rückkunft in Frankfurt und Rücktransfer nach Kassel, Hess. Lichtenau und Eschwege.

Verpflegungsleistungen:

(F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen)

Leistungen:

  • Flughafentransfer Eschwege / Hess. Lichtenau / Kassel – Frankfurt und zurück
  • Ihre Reiseleitung: Nancy und Bernd Frölich
  • Flüge mit Air Namibia oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft in der Economy Class Frankfurt – Windhoek und Windhoek – Frankfurt, inkl. aller Steuern, Gebühren und Zu-schläge (Stand 10/2019), 1 Gepäckstück bis 23 kg pro Person, 8 kg Handgepäck
  • Transfer Flughafen Windhoek – Hotel – Flughafen
  • Rundreise lt. Programm im Reisebus mit Fahrer/Reiseleitung im Bus mit Frischluftventilation und Schiebefenstern
  • 11 x Übernachtung in Doppelzimmern in Hotels bzw. Lodges
  • 11 x englisches Frühstück
  • 8 x Abendessen
  • Stadtrundfahrt Windhoek
  • Besuch und Eintritt Sossusvlei / Sesriem-Canyon
  • Besuch und Eintritt Welwitschia Permit
  • Besuch und Eintritt Erongo-Gebirge und Besichtigungen der Felszeichnungen, -gravuen
  • Landschaftsfahrt zum Sonnenuntergang
  • Besichtigung der Twyfelfontein Felsgravuren
  • Eintrittsgebühren Etosha Nationalpark
  • Besuch und Eintritt Minenmuseum
  • Besuch Ombili-Stiftung
  • Eintritt Waterberg
  • Gepäckträgergebühren
  • Eintrittsgelder (soweit erwähnt)
  • Trinkgelder (nicht für Getränke im Restaurant und nicht für den Fahrer/Reiseleiter)
  • Fremdenverkehrsabgaben / Tourismussteuer
  • Begrenzte eisgekühlte nicht-alkoholische Getränke (stilles Wasser) im Fahrzeug
  • 1 Reiseführer pro Zimmer

Fakultative Ausflüge:

  • Bootsausflug ab Walvis Bay inkl. Drinks und Snacks am 19.10.2020: Rand 800,-, ca. € 50,-
  • Geführte Wanderung zum Waterberg Pla-teau am 25.10.2020: Rand 280,-, ca. € 18,-
  • Jeep-Safari am 25.10.2020: Rand 740,-, ca. € 46,-

Termine | Preise | Onlinebuchung

Hotels und Lodges in Namibia

14 Tage
1 möglicher Termin
ab 3.999,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
14.10. - 27.10.2020 (Flugreise Namibia)
14 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen

verschiedene Reisetypen: Busreise
3.999,00 €
14.10. - 27.10.2020 (Flugreise Namibia)
14 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Person

verschiedene Reisetypen: Busreise
4.398,00 €
Unsere Empfehlungen